Unterstüzung des Roten Kreuzes mit Steig


In den Morgenstunden des 25. August 2014 wurde die freiwillige Feuerwehr Amstetten durch das Rote Kreuz Amstetten zu einer Person in Notlage alarmiert.

 

Ein Patient mit Verletzungen unbestimmten Grades musste aus seiner Wohnung im ersten Stock gerettet werden.

Da das Stiegenhaus für einen schonenden Patiententransport zu eng und verwinkelt war entschied das Team des Notarztfahrzeuges die Alarmierung eines Hubrettungsgerätes.

 

Am Einsatzort angekommen wurde unverzüglich Steig1 in Stellung gebracht! Trotz der schwierigen Gegebenheiten konnte der Patient rasch und vor allem sicher vom ersten Stock des Hauses gerettet und anschließend wieder dem Roten Kreuz übergeben werden.

 

Die Feuerwehr Amstetten war ca. 1 Stunde im Einsatz

 




Verfasst am 29.08 - 22:23

 
Benutzername:

Passwort: