2.500 Hendln auf Bauernhof verbrannt


Auf einem Bauernhof in Wallsee (Bezirk Amstetten) im westlichen Niederösterreich ist Dienstagmittag ein Brand ausgebrochen. 2.500 Hendln seien dabei verbrannt, berichtete das Landesfeuerwehrkommando.

Der Wirtschaftstrakt stand in Flammen, das Feuer brach gegen Mittag aus, berichtete Philipp Gutlederer vom Bezirksfeuerwehrkommando Amstetten. Laut Gutlederer rückten neun Feuerwehren aus.

Außerdem wurden aus Amstetten ein Großtanklöschfahrzeug und ein Hubsteiger angefordert. Die Einsatzkräfte bemühten sich insbesondere um die Tierrettung und darum, ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus des Anwesens zu verhindern. 2.500 Tiere konnten nicht mehr gerettet werden, sie verendeten bei dem Brand.

©ORF NÖ



Verfasst am 18.11 - 18:46

 
Benutzername:

Passwort: