Großbrand in Wolfsbach


Die FF Amstetten wurde zur Unterstützung der örtlichen Einsatzkräfte mit dem Hubsteiger und dem Großtanklöschfahrzeug zur Brandbekämpfung nach Wolfsbach alarmiert.


Am Sonntag, den 24. Mai 2015 kam es in Wolfsbach zu einem Brand in einem Hühnerstall. Beim Eintreffen am Einsatzort ordnete der Einsatzleiter von der FF Wolfsbach sofort an, dass sich alle ATS-Trupps bei der Einsatzleitung melden. Tank Wolfsbach übernahm in der Erstphase das Schützen des Heiz- und Dieselöllagers. Die Atemschutztrupps begannen dann mit der Brandbekämpfung von innen und es konnten ca. 2.000 der 10.000 Jungmastküken gerettet werden. Von der Url aus wurde eine Relaisleitung errichtet und damit die Wasserversorgung hergestellt. Mit dem Hubrettungsfahrzeug von der FF Amstetten wurden dann Teile des Daches geöffnet, die von innen nicht zugänglich waren um Glutnester zu bekämpfen. Nach der Freigabe der Einsatzstelle durch die Polizei wurden Stroh und die verendeten Hühner aus dem Gebäude entfernt.

 

Im Einsatz standen die Feuerwehren Wolfsbach, Meilersdorf, Krenstetten, Aschbach-Markt, Seitenstetten-Markt, St. Peter/Au, Biberbach und Amstetten mit 135 Mitgliedern und 20 Fahrzeugen.

 

Nach 3 Stunden konnte „Brand aus" gegeben werden und es wurde eine Brandwache für die Nacht aufgestellt.




Verfasst am 25.05 - 10:43

 
Benutzername:

Passwort: