Fahrzeugbrände auf der Westautobahn


Auch heute Freitag, 09.10.2015, musste die Freiwillige Feuerwehr Amstetten zu einem Fahrzeugbrand auf die A1 Westautobahn ausrücken.

 Aus bisher unbekannter Ursache brach im Motorbereich eines PKWs ein Brand aus, der sich unverzüglich auf das gesamte Fahrzeug ausbreitete.

 Die alarmierten Feuerwehren Amstetten und Oed konnten den Brand rasch mittels eines Schaumrohrers  löschen.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

 

Die anschließende Fahrzeugbergung wurde mit Hilfe von Rüst1 Amstetten durchgeführt.

 

 

 

Einsatzleiter: VPRÄS Blutsch A.

Eingesetzte Kräfte: Tank1, Tank2, Kdo1  

 

FF Oed mit Voraus und Tank

Autobahnpolizei Amstetten 

 

Fotos: FF Oed und FF Amstetten 

 

 

Auf der Westautobahn (A1) ist am 2.Oktober zwischen St. Valentin und Haag ein Lkw in Vollbrand gestanden.

 

Der Lastwagen hatte Zubehörteile für den Automobilbedarf geladen. Kurzzeitig musste die Autobahn komplett gesperrt werden.

Gegen Mitternacht wurde die Feuerwehr zum Brand alarmiert. Im Führerhaus befand sich zu diesem Zeitpunkt niemand.

Die Westautobahn musste in beide Fahrtrichtungen kurzzeitig komplett gesperrt werden, nach kurzer Zeit konnten in Fahrtrichtung Salzburg zwei Fahrspuren freigegeben werden.

Die A1 Richtung Wien blieb bis in die Morgenstunden gesperrt: Die Folge: Ein etwa vier Kilometer langer Stau.

 

Der Lastwagen hatte Zubehörteile für den Automobilbedarf geladen,unter anderem Frostschutz-, Kühlmittel und dergleichen, Ölfässer, Batterien. 

Wegen der Wasserversorgung haben wir etliche Feuerwehren zualarmiert." Nach etwa fünf Stunden konnte „Brand aus" gegeben werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren St. Valentin, Haag, Endholz, Rems und Amstetten-Stadt. 

 

(Text und Foto - © - Foto Kerschi (Werner Kerschbaummayr)




Verfasst am 09.10 - 08:21

 
Benutzername:

Passwort: