Tödlicher VU auf der Westautobahn A1


Gegen 01.00 Uhr früh kam es am Freitag, den 23. September auf der Westautobahn A1, Fahrrichtung Wien kurz nach Oed zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Zahlreiche Notrufmeldungen erreichten die Bereichsalarmzentrale der Feuerwehr. Sofort wurden die Feuerwehren Amstetten und Oed zur Menschenrettung alarmiert. Von der Rettungsleitstelle 144-Notruf Niederösterreich wurden mehrere Rettungswagen sowie zwei Notarzteinsatzfahrzeuge alarmiert. Es sah aus wie auf einem Schlachtfeld, ein Pkw lag am Dach und Fahrzeugteile lagen auf der Autobahn verteilt, so ein Feuerwehrmann. Insgesamt 5 Fahrzeuge darunter auch ein Kleinlaster waren an dem Unfall beteiligt.

 

Das Rote Kreuz musste sieben zum Teil schwer Verletzte Personen medizinisch versorgen und in die Krankenhäuser abtransportieren. Ein junges Mädchen kam bei dem Verkehrsunfall ums Leben, die Angehörigen wurden noch an der Einsatzstelle vom Kriseninterventionsteam betreut. Die Feuerwehren führten die Bergung der Unfallwracks durch. Die Westautobahn war Fahrtrichtung Wien für mehrere Stunden gesperrt.

Fotos: (C) http://www.fotokerschi.at




Verfasst am 23.09 - 06:36

 
Benutzername:

Passwort: