Schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 1


In den frühen Nachmittagsstunden wurde die Freiwillige Feuerwehr Amstetten zu einem schweren Verkehrsunfall auf die B1 bei Straßenkilometer 132,0 alarmiert.

 

Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam ein junger Fahrzeuglenker von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen entgegenkommenden PKW. Durch den starken Aufprall wurden die beiden Fahrzeuglenker im Wrack eingeklemmt. Ein Ersthelfer der zur Stelle war verständigten via Notruf sofort die Einsatzkräfte.

 

Mit den hydraulischen Rettungsgeräten wurden die Patienten aus dem stark deformierten Unfallfahrzeugen befreit. Ein Rettungs- und Notarztteam vom Roten Kreuz versorgte die schwer verletzten Lenker.

 

Nach der medizinischen Erstversorgung wurden die Verletzten in das Landesklinikum Amstetten eingeliefert. Die Feuerwehr Amstetten führte die Bergung der Unfallfahrzeuge durch.

 

Während den Rettungs- und Bergearbeiten musste die B1 gesperrt werden.




Verfasst am 05.07 - 14:30

 
Benutzername:

Passwort: