Rüstfahrzeuge

Voraus
Vorausrüstfahrzeug (KRF-S) 
 
 
Marke/Typ: Chevrolet Silverado 
 
Baujahr: 2003 
 
PS(KW),Hubraum: 340(254), 8128ccm 
 
Gewicht: 5.450kg 
 
Kennzeichen: AM-KRFS1 
 
Besatzung: 1+5
 
 
Dieses Fahrzeug wird vorrangig für die Menschenrettung nach Verkehrsunfällen eingesetzt. Hier eine kleine Auswahl der mitgeführten Geräte: 15 KVA Notstromaggregat mit hydrostatischen Antrieb, Lichtmast mit 4x 1000W Flutlichtscheinwerfer, Seilwinde, Verkehrsleiteinrichtung, Schere, Spreizer und Rettungszylinder, 2 Stück Hydraulikaggregate, Hebekissen bis 56t 
 
Beladen nach Baurichtlinie NÖLFV (KRF-S). 
 
Der Aufbau stammt von der Firma Rosenbauer und besteht aus Alu-Gerippe, Alu-verblecht mit Seiten- und Heckjalousien. 



 
RLF-T
Zweiwege Rüstlöschfahrzeug Tunnel 2000/200 
(ZW RLF-T 2000/200) 
 
Marke/Typ: ÖAF FE 410 A 6x4 Zweiwegefahrgestell 
Baujahr: 2003 
PS(KW), Hubraum: 410 (256), 11.967ccm 
Gewicht: 26 t 
Kennzeichen: AM-RLFT 1 
Besatzung: 1+7 (8 Atemschutz) 
 
Das Fahrzeug ist als RLF laut Baurichtlinie mit Zusatzausrüstung Tunnel ausgestattet. 

Zur eisenbahnspezifischen Ausrüstung zählen Air-Slice-Schneidgerät, Langzeitatemschutzgeräte (BG4), Atemluftpufferanlage mit 60.000l Atemluft und Quickfilleinrichtung zur schnellen Auffüllung der Atemschutzgeräte während des Tragens. 

Für den Löschangriff stehen 2000l Wasser und 200l (+60l Kanister) Schaummittel zur Verfügung. Neben einer HD Schnellangriffseinrichtung stehen eine Schnellangriffseinrichtung C und eine Schnellangriffseinrichtung Schaum mit Mittelschaumrohr zur Verfügung, am Fahrzeugdach ist ein aus der Fahrerkabine fernbedienbarer Monitor installiert. 

Speziell für den Einsatz im Tunnel befindet sich am Heck des Fahrzeugs eine Rückfahrkamera, über diesen Bildschirm kann auch die Wärmebildkamera betrieben werden.



 
Rüst 1
Wechselladefahrzeug (WLF) 

Marke/Typ: MAN TGS 33.400 6x4BB
Baujahr: 2009 
PS(KW), Hubraum: 400 (294), 10518ccm 
Gewicht: 26 t 
Kennzeichen: AM-WLF1 
Besatzung: 1+4

Das WLF der FF Amstetten ist als Container auf dem Wechselladefahrzeug konzipiert, sowohl die Planung als auch der Bau des Containers wurden in Eigenleistung realisiert. 

HIAB 166E-5 HiPro Ladekran mit PKW- Gehänge, Rotzler 8t Seilwinde, NCH 18t Abrollkipper 

Das Wechselladefahrzeug der FF Amstetten kann im Moment mit 4 verschiedenen Containern in den Einsatz gehen: 

WLA Pritsche: als LKW hauptsächlich zur Bergung und zum Abtransport von PKWs, aber auch als Kranfahrzeug für Menschenrettungen verwendet 

WLA Rüst: als SRF 

WLA Schadstoff: als Schadstofffahrzeug, sie hierzu auch "Schadstoffgruppe" 

WLA VERS: für den Materialtransport bei Katastrophenhilfsdienst und den Flugdiensteinsätzen
 
 



Rüst 3
Versorgungsfahrzeug mit Ladekran (VF) 
 
Marke/Typ: Mercedes Benz Unimog U5000L 
Baujahr: 2006 
PS(KW),Hubraum: 218 (160), 4801ccm 
Gewicht: 13,8 to 
Kennzeichen: TU-846 BV 
Besatzung: 1+2 
 
Das Fahrzeug wurde vom NÖLFV für den KHD-Einsatz und für den NÖ Feuerwehrflugdienst angeschafft und bei der Feuerwehr Amstetten stationiert. 
Der Aufbau wurde von der Firma Empl durchgeführt und die Ladefläche des Unimogs ist 3-seitg kippbar. Das Fahrzeug dient auch als Zugfahrzeug für den 150 kVA-Stromgenerator-Anhänger (STROMA). 
Zur Ausrüstung gehören eine 5 to Seilwinde der Firma Rotzler, ein Ladekran der Firma HIAB Typ XS166 HiPro mit 5 hydraulischen Ausschüben, 4-fach Abstützung, Funkfernsteuerung und einer 2,5 to Kranseilwinde. 
Zusätzlich stehen ein Arbeitskorb und ein Holz/Heugreifer zur Verfügung.





Kran 1
Kranfahrzeug 70 Tonnen (KF 70) 
 
Marke/Typ: Liebherr LTM 1070 
Baujahr: 1997 
PS(KW), Hubraum: 408 (300), 12.882ccm 
Gewicht: 48 t 
Kennzeichen: TU-186U 
Besatzung: 1+1
 
6 Gang Allison Automatik, Allradlenkung, Allradantrieb, Länge: 13m, 3 Differentialsperren, max. Hublast: 70t, max. Auslegerlänge: 40m, Höchstgeschwindigkeit: 77 km/h 
Größter Feuerwehrkrantyp Österreichs, Fahrzeug des Landesfeuerwehrkommandos



Last
Versorgungsfahrzeug 
 
Marke/Typ: Mercedes Benz 1320 
Baujahr: 1994 
PS(KW), Hubraum: 210 (155), 5958ccm 
Gewicht: 13 t 
Kennzeichen: AM-LAST1 
Besatzung: 1+1
 
Das ehemalige Speditionsfahrzeug wurde in Eigenleistung zu einem Versorgungsfahrzeug umgebaut, über die Ladebordwand kann das Fahrzeug schnell mit Hubwagen oder Gabelstapler mit verschiedenen Materialcontainern beladen werden. Im Bedarfsfall kann das Fahrzeug bei LKW Unfällen auch zum Abtransport umgeladener Ladung verwendet werden.



Stapler
Versorgungsfahrzeug
 
Marke/Typ: Toyota 42 
Baujahr: 1991 
PS(KW), Hubraum: 
Gewicht: 2,8 t 
Kennzeichen: STAP 1 
Besatzung: 1
 
Der aus einem Firmenverkauf bereits 1999 angeschaffte Stapler wurde dieses Jahr in Eigenleitung repariert und neu lackiert. Der Stapler kann für Umladearbeiten bei LKW-Bergungen bzw. bei Katastropheneinsätzen verwendet werden. Ebenfalls wird er für die Verladearbeiten in der Zentrale genommen.



 
Benutzername:

Passwort: